Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Es wird Zeit: PT vs. ST

Dieses Thema im Forum "Episode VII bis IX" wurde erstellt von Darth_Seebi, 3. Februar 2020.

?

Welche Trilogie findet ihr besser?

  1. Die PT

    35 Stimme(n)
    72,9%
  2. Die ST

    13 Stimme(n)
    27,1%
  1. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Nachdem ich gerade wieder im "Warum war die Prequel Trilogie so unbeliebt"-Thread geschmökert habe, dachte ich mir, es wird Zeit für einen PT vs. ST Thread (die OT hab ich mal bewusst als das Non Plus Ultra ausgeklammert ;)).

    Mach ich mal den Anfang:

    Hätte man mich vor 2 Monaten gefragt, hätte ich gesagt "Klar die ST", finde ich EP7 und EP8 eindeutig besser als EP1 und EP2. Dann kam aber TROS, wo IMO das Kartenhaus der ST endgültig zusammengestürzt ist. Nicht nur, dass TROS seine beiden Vorgänger beschädigt (keine Aufklärung vieler Mystery-Boxen, man merkt die Ungeplantheit der Trilogie durch und durch), beschädigt er die gesamte Skywalker-Saga (müsste sie jetzt eigentlich Palpatine-Saga heißen, wird dieser nur durch seine Enkelin besiegt und haben die Skywalker im Nachhinein nichts zu Wege gebracht).

    Die PT hat der Gesamtsaga auch nicht immer gutgetan. So empfand ich es stets als völlig gaga, dass Darth Vader plötzlich "Jesus" und der Konstrukteur von C3PO sein soll. Auch gab es einige Kontinuitätslücken wie die zu modern aussehende Technik, Yoda nur noch als Obi Wans "Kindergärtner" oder dass sich Padme an ihre Stiefmutti erinnern soll (während Obi Wan nicht mehr an R2). Obi Wan hätte vor Lukes Geburt nicht mehr unter diesem Namen leben dürfen. Dass der Imperator und Yoda auf einmal lichtschwertschwingend durch die Gegend springen hat den beiden Figuren IMO auch an "Mächtigkeit" genommen. Trotzdem empfinde ich diese Böcke nicht so schlimm wie das völlige Abwerten von Lukes und Anakins Taten in der ST.

    Die Kämpfe finde ich der ST großteils besser. Ich war nie ein Fan des matrixartigem Herumgehüpfe in der PT. Auch ist die Optik in der ST (auch wenn es dank dem Drehzeitpunkt nicht ganz fair ist) weitaus besser. In Sachen Humor (mag JarJar und die Blödeldroiden nicht) und Chars (finde die PT-Charaktere fast durch die Bank unsympathisch) bin ich auch eher Pro ST.

    Ein Punkt für die PT ist auf alle Fälle die Musik. Warum es hier nie ne Oscarnominierung gab (dafür aber bei allen drei ST-Teilen) werde ich wohl nie verstehen. Die PT-Themes waren ähnlich geniale Ohrwürmer wie in der OT, während die ST diese nur wiederholt.

    Apropos Wiederholen. Wieder ein Punkt für die PT. Die ST wiederholt im Design im Grunde nur die OT, während die PT viele klasse neue Welten einführt und das Worldbuilding klar bereichert. Die Story selbst ist in der ST mehr ein OT 2.0, während die PT zwar auch "Raiming" betreibt aber nie so weit, dass ich sagen würde, die Trilogien sind von einander völlig abgekupfert.

    Die Lovestory war in der PT ziemlich zum Fremdschähmen. Null Chemie zwischen Anakin und Padme dazu selten dämliche Dialoge ("Ich mag den Sand nicht", "Also bist du blind vor Liebe"). Man kann von Reylo halten was man will, aber dieser Punkt geht IMO klar an die ST.

    Was meinen persönlichen Geschmack anbelangt, so befänden sich die PT-Filme auf den Plätzen 3, 6 und 7 meines Episoden-Rankings, die ST auf den Plätzen 4, 5 und 9. Wenn es 9 Punkte für den ersten Platz und 1 Punkt für den letzten Platz gibt, wären das 14 Punkte für die PT und 12 Punkte für die ST. Also wieder ein Punkt für die PT.

    Von dem her sähe mein Raking so aus:

    Saga-Gesamtbild: PT
    Kämpfe: ST
    Optik: ST
    Humor: ST
    Charaktere: ST
    Musik: PT
    Designs: PT
    Worldbuilding: PT
    Story: PT
    Lovestory: ST
    Persönlicher Geschmack: PT

    Macht insgesamt 6 zu 5 für die PT. Wie gesagt, hätte ich mir nach EP7 und 8 nicht gedacht. Ein Freund von mir hat gesagt, als die ST angekündigt wurde und alle Welt euphorisch war, dass die ST es erst einmal schaffen muss so gut wie die PT zu werden. Letztenendes hat die ST hierbei IMO leider versagt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2020
    Minza gefällt das.
  2. Minza

    Minza Geek Queen

    Für mich gibts da keinen Zweifel: während ich die ST gar nicht zu SW zähle, gefällt mir die PT immer noch.

    In einigen Jahre sollten wir dann noch einen OT vs PT vs ST Thread machen, da könnte das Ergebnis auch recht interessant ausfallen :)
     
  3. Nomis Ar Somar

    Nomis Ar Somar Grauer Jedi

    Kurzform: Ich hatte nie sonderlich etwas gegen die PT. Auch habe ich kein wirkliches Problem mit den Dialogen in der PT. Ich habe mir immer gedacht: „Okay, zwischen PT und OT liegen zwar nur wenige Jahrzehnte, aber die haben ja auch immer so auf Ritter und erhaben gemacht und dann kommt halt auch mal Pathos und Schnulz mit.“ Negativ sehe ich an der PT heutzutage eigentlich nur, dass das CGI bisweilen nicht so toll gealtert ist. Die PT sticht aus der neunteiligen Saga allgemein als knallbunt und effektbeladen heraus. Ich sehe Utapau oder Geonosis mit den Klontruppen eigentlich immer wieder gerne, aber so richtig gut gealtert ist es halt nicht. Punkt. Mit der Story der PT hatte ich ohnehie nie ein Problem. Mir wurde diese Trilogie in allgemeiner Erwartung an etwas sehr OT-nahes sowieso immer viel zu schlecht gemacht. Dass die ST da unter Umständen (in so einem Head-to-Head-Vegleich wie Darth Seebi den gemacht hat) gar nicht rankommen würde, war für mich immer im Bereich des Möglichen. Die PT hat halt auch viel richtig und gut gemacht und das merken einige Leute erst heute. Wenn ich so eine Aufwiegung mal eben schnell im Kopf mache, würde ich die PT wohl auch knapp vor die ST stellen. OT, PT, ST. Diese Reihenfolge. Positiv ausgedrückt: „Die Messlatte der OT liegt hoch.“ Negativ ausgedrückt: „Die Trilogien wurden immer schwächer.“ Tja, was soll ich sonst noch sagen? Also...ich kann jeder Trilogie eine Menge abgewinnen. Hätte die ST nicht die vermeidbaren Schwächen gehabt, wäre sie wohl vor die PT gerutscht.

    OT: 8,5/10
    PT: 7,5/10
    ST: 7,0/10


    Was ich noch loswerden möchte: Ich höre immer wieder „Ach, damals bei der PT waren die Leute auch mies gelaunt und kritisch“, aber wenn ich so darüber nachdenke, hat man es doch bei der ST (und den Disney-Inhalten im Allgemeinen) mit einer anderen Dimension zu tun. Die PT war von SW-Godfather George Lucas persönlich und das mussten die Leute als offizielle OT-Vorgeschichte fressen oder halt nicht. Meckern durfte man, aber man hat es besser gefressen, weil offiziell und lizensiert durch Lucas. Außerdem hatte man noch das EU als Zufluchtsort für Material. Bei der ST ist doch aber so, dass die Leute es ablehnen können, weil es ja nicht offiziell von Lucas kommt und man sich ja ganz einfach dem alten Kanon anheften kann und den neuen Kanon ablehnen kann, weil der ja eh seine eigenen Charaktere hervorbringt bzw. das Schicksal alter Charaktere „umdeutet“. Die Disney-Übernahme war doch (langfristig!) ein viel größerer Bruch als es die PT je hätte werden können. Und so eine derart harte Kanon-Aufspaltung hat SW bisher auch meines Wissens nicht mitgemacht.
     
    Harry gefällt das.
  4. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Ich nehme die PT obwohl ich bis Episode 8 sehr zuversichtlich war, dass die ST mindestens genauso gut werden könnte.

    Aber nach Episode 9 einstimmig (2 EW+2 Kinder): PT!!

    Bei meinen Jungs sogar noch VOR der OT.
     
  5. Alzbeta

    Alzbeta Kennt nur die Filme

    Vom ästhetischen Standpunkt aus gefällt mir die ST deutlich besser.

    Musikalisch kann wiederum die PT eindeutig punkten.

    Insgesamt empfinde ich vor der künstlerischen Gestaltung und dem Storytelling der PT mehr Respekt. Bei allen Kritikpunkten spüre ich dort eine Ernsthaftigkeit, einen roten Faden und eine Aussage.

    Was mir die Episoden 7 und 8 (9 kenne ich noch nicht) sagen möchten, ist mir trotz mehrmaligem Ansehen noch nicht ganz klar.
    Die Filme wirken leider oft wie eine Parodie und es ist streckenweise schade um die definitiv tolle schauspielerische Leistung des Ensembles.
     
  6. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Dem kann ich vorbehaltlos zustimmen. Wenigstens dieser rote Faden wird konsequent durchgezogen.
     
  7. Crimson

    Crimson The great Cornholio

    Am Ende des Tages taugen beide Trilogien wenig bis nichts.

    Die PT hätte eine interessante Geschichte sein können, aber sie krankt an der Tatsache, dass es Lucas nicht geschafft hat, eine Stroy, deren Ausgang jeder kennt trotzdem spannend zu erzählen. Hinzu kommen miese Dialoge, hölzerne Schauspieler, ein fehlbesetzter Hauptcharakter und ein Effekt-Overkill sondersgleichen, gegen den sogar eine Trickserie wie Clone Wars organischer wirkt.

    Die ST hingegen bietet eine sehr gute Optik, sehr gutes Setdesign, nette Charaktere, die von ordentlichen und sympathischen Darstellern verkörpert werden. Leider krankt diese Trilogie daran, dass sie eine im Grunde abgeschlossene Story irgendwie fortsetzen muss, wobei sie sich jedoch ziemlich verzettelt, und man der ganzen Chose anmerkt, dass man sehr viel Zeit in Design, Casting und Fan-Service inverstiert hat, dabei aber wohl vergessen hat, eine schlüssige Geschichte auszuarbeiten.

    Wenn ich wählen muss, entscheide ich mich dann dennoch für die ST, weil sie insgesamt "menschlicher" wirkt.

    C.
     
    Aurelian gefällt das.
  8. Banthapudu

    Banthapudu junger Botschafter

    Ich glaube, das kann ich erst in ein paar Jahren beantworten, wenn sich die PT so richtig gesetzt hat.

    Ziehe ich mein aktuelles Episoden Ranking hinzu, muss ich sagen, dass die PT mit 13 zu 8 Punkten vorne liegt. Ein eindeutiges Ergebnis.

     
  9. Darth Stassen

    Darth Stassen kein "echter Fan"™ Premium

    Im Prinzip könnte man diese Umfrage auch "Die Trilogie, die mich zu SW gebracht hat VS. Die Trilogie, die mich von SW entfremdet hat" nennen.

    Meine Stimme geht daher ganz klar an die PT. Die ST ist im Gegensatz zu der nicht mal Teil meines persönlichen Kanons.

    Egal welchen Teilaspekt ich mir anschaue, sei es nun das Worldbuilding, die Varietät der Schauplätze, das Produktionsdesign, die Inszenierung der Lichtschwertkämpfe (eigentlich die Action generell), mein Interesse an den Charakteren, die Originalität der Geschichte, der Humor oder der Soundtrack: Überall trifft die PT deutlich mehr meinen Geschmack als die ST. Das einzige, wo ich der ST spontan zugestehen würde, die PT zu übertreffen, das ist bei der Schauspielführung. Dank "Reylo" kann man ja mittlerweile auch mit Fug und Recht behaupten, dass Anakin und Padmé nicht die schlechteste Romanze der Saga ist.

    Im Gegensatz zur ST erkenne ich bei der PT auch einen Roten Faden der Geschichte. Die Umsetzung mag stellenweise verbesserungswürdig sein, aber zu keiner Zeit wirkt die PT so sehr wie eine Mischung aus Kopie, Lazy Writing und Flickschusterei, wie das bei der ST der Fall ist.

    Ein Vergleich der drei Trilogien in ein paar Jahren würde mich aber auch mal interessieren.:braue
     
    Solide Kuh, Ashaar Khorda und Minza gefällt das.
  10. Raven Montclair

    Raven Montclair Queen of clouds

    Wie @Alsbeta schon sagte, die Reylo Heil-und Wiederbelebungsszene wirkt wie eine Romeo und Julia Parodie. Als ich im Film war, haben tatsächlich einige gelacht.

    Ich war ebenso überzeugt, dass es nicht möglich ist die Padme -Anakin Romanze an Unglaubwürdigkeit zu übertreffen, aber ich habe mich geirrt (ich tötet Dich, ach Nein, ich heile Dich, und wenn Du mich vom Tode erweckst, stirbst Du zwar, aber als Belohnung winkt ein Kuss).
     
  11. Banthapudu

    Banthapudu junger Botschafter

    Ich habe bis zu dem Kuss eigentlich keine wirkliche Romanze zwischen den Beiden gesehen, wenn dann eine Zweckbeziehung, so dass beide einen Partner hätten, auf den sie ihre Bedürfnisse projiziert könnten, aber auch das nur sehr oberflächlich.
    Für mich wirkt der Kuss deplaziert, weil es mMn nie wirklich beabsichtigt war die Geschichte dahin zu entwickeln.
    Ich hätte besser ohne leben können.
    Die Beziehung wurde so schnell getötet, wie Chewie wiederbelebt wurde.
    JJ, der Meister der Vortäuschung.
     
    Tae-Vin Niaq und Minza gefällt das.
  12. Geist

    Geist Gesperrt

    Ich habe meine Stimme mal der ST gegeben. Sie hat zwar ein paar Dinge in den Sand gesetzt und TLJ ist einfach ein fast unentschuldbar seltsamer Film, aber das Wiedersehen mit den Originalfiguren setzt sie einfach doch ein Stück weit vor die PT. Auch wenn ich nicht mit allem glücklich geworden sein mag, aber das war ich bei der PT ja auch nicht. Und Angriff der Klonkrieger kann einfach nicht unterboten werden. :ani


    Ich muss aber zustimmen: musikalisch hat die PT die Nase vorn.

    P. S.: Rechnen wir Solo und Rogue One eigtl zur Prequel-Ära? Das würde mich dann nämlich umstimmen.
     
    garakvsneelix gefällt das.
  13. Ashaar Khorda

    Ashaar Khorda loyale Senatswache

    :clap: Unterschreibe ich zu 100%

    Noch hinzufügen möchte ich dass ich alles was im EU dank der der PT zu stande gekommen ist abgöttisch liebe wie z.B. die Clone Wars Comics und Romane die einen meiner absoluten lieblings Jedi hervorbrachte, Jedi Meister K'Kruhk. Die mir die Geschichten um Aayla Secura und ihren Meister Quinlan Vos geschenkt hat ( die bis heute min. ein Mal pro Jahr lese). Und die mir einen meiner absoluten Lieblings Charaktere geschenkt hat und zwar Aurra Sing. Die beiden letzteren hatten ihr Debüt außerdem in meinem aller liebsten Star Wars Film, Episode I ( spielt auch eine Menge Nostalgie mit rein ).

    Und dem entgegen steht eine Trilogie die mich Emotional nicht weniger tangieren könnte. :zuck:
     
    Darth Stassen gefällt das.
  14. Minza

    Minza Geek Queen

    Ich würde sagen: weder PT noch OT oder sonstwas. Einfach Story Filme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2020
    Ashaar Khorda und garakvsneelix gefällt das.
  15. Alzbeta

    Alzbeta Kennt nur die Filme

    Ich habe Rogue One erst dieses Jahr im TV gesehen, zusammen mit meinem Mann.
    Am Ende saßen wir schweigend und mit offenen Mündern vor dem Bildschirm.
    Unfassbar gut hat er mir gefallen!

    Und leider hat mich nichts in Episode 7 und 8 auch nur annähernd so berührt wie beispielsweise die Szenen mit Jyn und ihrem Vater. Oder Vaders Auftritt am Ende. Oder der wirklich glaubwürdig fiese Krennic...

    Obwohl vor allem Mark Hamill und Adam Driver sensationell spielen, war ich über Han Solos Tod nicht wirklich traurig und auch andere Szenen haben ihr emotionales Potential verschenkt.
     
  16. Aiden Thiuro

    Aiden Thiuro Star-Lord, Alphawolf, IMP-OL Mitarbeiter

    Das sehe ich nicht so. Gerade die "Design"-Armut hat mich bei den Sequels echt enttäuscht. Im Endeffekt haben wir mit der First Order ein Imperium-Aufguss bekommen (mit Sternzerstörern, TIE-Fightern und Sturmtruppen) und mit dem Widerstand einen Rebellenallianz-Zombie (mit X-Wings). Das Gros der Änderung bei beiden Fraktionen empfand ich als "marginal". Höchstens manches Alien-Design oder die "Locations" waren hier und da ganz interessant.

    Grüße,
    Aiden
     
  17. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Man nehme das Beste aus der ST und der PT und man hat eine perfekte Trilogie.
    Aber zur Frage...... die ST gefällt mir Aufgrund der Optik und der Schauspielleistung besser.
     
  18. Tadaa

    Tadaa Zivilist

    Dann hast du trotzdem keine Trilogie, die eine Story erzählen und gute Dialoge schreiben kann;)
     
  19. Banthapudu

    Banthapudu junger Botschafter

    Mich auch. :-D
     
  20. Geist

    Geist Gesperrt

    @Banthapudu Gefielen sie dir denn nicht? :yodaconfused: Ich überlege gerade, ob mir einer der beiden Filme oder Episode 7 besser gefällt. Das dürfte ein echt knappes Rennen sein.

    Du meinst also die OT? :D
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.