Star Wars Amazon Star Wars Merchandise bei Amazon!

Andor Season 1 Chapter 3

Dieses Thema im Forum "Rogue One" wurde erstellt von Don Fortuna, 18. September 2022.

?

Wie hat Euch das Chapter gefallen (1 bis 10 Punkte)

  1. 10

    6 Stimme(n)
    37,5%
  2. 9

    1 Stimme(n)
    6,3%
  3. 8

    2 Stimme(n)
    12,5%
  4. 7

    2 Stimme(n)
    12,5%
  5. 6

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. 5

    3 Stimme(n)
    18,8%
  7. 4

    2 Stimme(n)
    12,5%
  8. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 1

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Don Fortuna

    Don Fortuna Offizier der Senatswache

    Erstausstrahlung: 21 September 2023

    Titel: ""
    Länge: min brutto/ min netto
    Regisseur: Toby Haynes, Benjamin Caron, Susanna White
    Drehbuch: Tony Gilroy, Dan Gilroy, Beau Willimon, Stephen Schiff
     
  2. Darth Mornabin

    Darth Mornabin Senatsmitglied

    Ersteindruck:
    - Cassians Hass auf die Republik (und damit später auf‘s Imperium) wurde gut rübergebracht. Da gefällt es mir, Geschichten aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten.

    - Gute Action. Die Umwelt wurde deutlich mehr einbezogen, als wir es sonst von SW gewohnt sind in letzter Zeit.

    - Luthen als Stratege gefiel mir sehr gut. Cassian der gleich die Tricks übernimmt ebenfalls.

    - Guter Abschluss der ersten zwei Folgen


    - Woher kannte Bix bitte schön Luthen? Wüsste jetzt wirklich nicht, wie Bix mit ihren Mitteln an so einen Kontaktmann kommen sollte

    - Die ganze Folge war mir zuviel Action. Klar, war auch der dritte Akt des Arcs. Aber da hat es auch wieder an Inhalt gefehlt. Das Pacing war hier wirklich nur mittelprächtig.

    Was ich mir wünsche: Sobald es in die Kernwelten geht, wo die Reichen leben: Bitte mehr Figuren, die auch mal lachen. Die Charakterzeichnung ist aktuell grundlegend fast bei jeder Figur gleich.

    Gebe …

    5 von 10 Punkten!

    Klingt jetzt schlechter als gemeint. Dem Arc insgesamt würde 6-7 Punkte geben. Tendiere eher zu 7, da hier im Vergleich zu den restlichen Star Wars-Serien klar mehr Abwechslung vom Bekannten vorhanden ist bezüglich dem Storytelling.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2022 um 00:50 Uhr
  3. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Folge 3 nimmt die Handlung endlich etwas Fahrt auf und gewinnt an Action und Spannung.
    Die Atmosphäre auf Ferrix war schon sehr düster und es gibt die ersten Toten zu beklagen. Vor allem die Szene, wo Cassian mit den Droiden Kontakt aufnimmt, welcher sich mit der Mutter bereits in den Fängen des Konzerns befindet, war halbwegs ein Fingernägelbeißer.
    Dazu gewinnt Stellans Skarsgards (eindeutig ein Gewinn für Star Wars, mag ihn in jeder Rolle) Figur an Tiefe.

    Hoffentlich bleibt der Aufwärtstrend bestehen und vielleicht war auch das der Grund, warum Disney Plus gleich 3 Folgen herausgebracht hat. Folge 1 und 2 für sich alleine hätte ich recht unbefriedigend gefunden:

    7 von 10 Punkten!

    Damit komme ich für die ersten 3 Folgen auf einen Schnitt von 6 von 10 Punkten. Ganz nett, aber da ist noch einiges an Luft nach oben.
     
  4. Arcturus

    Arcturus Hobbyastronom & Tennistrainer

    So richtig warm werde ich mit der Serie bislang nicht.

    Ich war schon bei der Ankündigung nicht richtig gehyped, da es einfach um ein Thema geht, das mich nicht so brennend interessiert. Rebellion, Cassian, Widerstand sind nicht meine Lieblingsthemen im Star Wars-Univerum.

    Ich fange mal mit dem Positiven an der Serie an, von dem es durchaus manches gibt:

    + Die Optik der Serie ist ungewohnt realistisch, "schmutzig" und toll gemacht. Man merkt, dass kein Stagecraft verwendet wurde. Sie passt sehr gut zur Atmosphäre, zu der ich jetzt komme.
    + Die Atmosphäre ist Rogue One-ähnlich düster und traurig, was durchaus zur Zeit und dem Hauptcharakter passt.
    + Die Musik ist für mich wieder mal gelungen. Sie ist anders als John Williams' und Ludwig Göranssons Werke und deshalb erfrischend.
    + Die Serie ist anders als alles, was wir bis jetzt bekommen haben.

    Die größten Mankos:

    - Dadurch, dass die Serie anders ist, fühlt sie sich nicht wie Star Wars an. Angedeutete Erotik, Alltag etc. passen mir nicht ganz in die Galaxy far far away, auch wenn es natürlich realistisch ist.
    - Die Story hat mich jetzt noch nicht begeistern können, ich hoffe, es wird besser. In den ersten beiden Folgen wusste ich wirklich nicht so recht, um was es eigentlich geht, denn es wurden viele neue Charaktere, Namen, Orte usw. eingeführt, die ich mir nicht alle merken konnte. In der dritten Folge wude es viel besser; es gab endlich eine etwas flottere Handlung im Gegensatz zu den ersten beiden Folgen, die ich beinahe als "langweilig" bezeichnen würde.

    Nichtsdestotrotz bin ich positiv gespannt auf die nächsten Folgen :thup:
     
    Suzuka gefällt das.
  5. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Nach dem die ersten zwei Folgen eher ruhig waren gab es diesmal deutlich mehr Action.

    Für mich war das aber nicht zu viel, im Gegenteil.

    Stilistisch knüpft Andor da an wo man mit "Rogue One" angefangen hat. Die Feuergefechte sind knallhart und fühlen sich für Star Wars Verhältnisse ungewöhnlich realistisch an. Auch werden einem auch hier die Folgen der Scharmützel gerne mal vor die Augen geführt. Der Offizier, der nach dem Tod seiner Männer zu einer Salzsäule erstarrt weil er gerade realisiert wie er es verkackt hat, ist da für mich einer der denkwürdigsten Szenen.

    Fühlt sich bisher wie Star Wars an? Wenn man Rogue One damit meint, dann ja, ansonsten bisher nicht.
    Ist es meiner Meinung nach trotzdem bisher großes Kino und qualitativ deutlich den anderen Disney Plus Serien Produktionen voraus? Aber ja,.

    10/10
     
  6. Kipf

    Kipf NR OL

    Ich war beim Schauen etwas verwirrt, was dieses Raumschiff angeht, das auf dem Heimatplaneten von Cassian abgestürzt ist.

    Die Crew hatte doch das Zeichen der CIS auf dem Arm, oder hab ich mir das eingebildet? Und in einer späteren Rückblende sagt seine Ziehmutter in spe, dass die Republik im Anflug ist und dass sie ihn nicht zurücklassen können, weil er einen ihrer Offiziere getötet hat.

    War nur ich hier verwirrt? :D
     
  7. Suzuka

    Suzuka Konsument

    definitiv nicht. Ich verstehe nach wie vor nicht, wo genau das Problem war. Insbesondere, da es dann hieß, eine republikanische Fregatte wäre unterwegs.
    Das Symbol auf den Uniformen war definitiv das der KUS:

    [​IMG]
     
  8. Kipf

    Kipf NR OL

    Und hier nochmal einer der "republikanischen Offiziere":

    [​IMG]

    Definitiv ein Separatist. Dass das in der Produktion übersehen wurde, kann ich mir nicht vorstellen. Entweder da kommt noch eine Erklärung oder Maarva hatte keinen blassen Dunst, was der Unterschied zwischen CIS und der Republik war. Dann allerdings ein Kind einfach zu betäuben und mitzunehmen gleicht einer Entführung.
     
  9. Don Fortuna

    Don Fortuna Offizier der Senatswache

    Positives:
    - Mir gefällt das Setting sehr gut, die einzelnen Aliens tauchen in den Episoden immer wieder auf, dadurch wir das
    Gefühl in mir geweckt, denn kenne ich schon und der muss hier wohnen, zudem
    lernen wir Wilmon und sein Vater Salman Paak etwas besser kennen. Wir sehen den Arbeitsplatz
    von Braaso, die ganzen Gassen sind mit Leben gefüllt, finde ich auch toll.
    - Es werden viele neue Schauplätze von Ferrix gezeigt z.B. Schrottplatz, Fabrik, Ferrix Terminal usw.
    dadurch fühlt sich die Stadt wirklich groß an.
    - Für mich reichen die wenigen Star Wars Elemente, welche wir alle kennen z.B. Speederbike, Banthafigur, damit ich das
    Gefühl habe wir sind im Star Wars Universum.
    - Die Stadt an sich, die roten Ziegelhäuser und der rote Sand, sieht sehr gut aus.

    Negatives:
    - Schade das Cassian Ferrix wieder verlässt, ich hätte gerne noch mehr über das Leben dort erfahren.

    Fazit:
    von mir gibt es 8 von 10 Punkten, und ich freue mich sehr auf die nächste Episode
     
  10. Lord Galagus

    Lord Galagus Dienstbote

    Hat die Republik großartig Nicht-Klone im Einsatz gehabt? Klar, ein paar Offiziere vielleicht wie Yularen oder Tarkin, aber eine komplette Besatzung eines Schiffes ohne einen einzigen Fett-Klon? Glaube ich kaum. Laut Wookieepedia ist das übrigens ein KUS-Schiff. Die Frage wäre ja auch, wer diese Korvette abgeschossen hat.

    Zur Folge allgemein vielleicht noch (ich betrachte die ersten drei Episoden als einen großen Pilotfilm):

    + Look, CGI, Requisiten, Kostüme, Sets, Musik, Sound oder Dialoge. Alles fühlt sich an wie aus einem Guss!
    + Worldbuilding (Charaktere, Fraktionen, Orte), insbesondere von Ferrix und seinen Bewohnern
    + Die Corporate Authority als "neue" Antagonisten-Fraktion
    + Größere Galaxis (inkl. Imperium) wird erstmal nur angeteasert
    + Coole und komplexe Charaktere wie Bix, Maarva oder Luthen
    + Selbst Nebenfiguren erhalten Facetten
    + Die Flashbacks sind super eingewoben in die Haupthandlung
    + Action ist super inszeniert, interessant und frisch
    + Die Protagonisten sind nicht unbesiegbar und stecken auch mal ein, ebenso sind auch die Antagonisten keine Lachnummern
    + Jeder bisherige Tod hatte eine Konsequenz (emotional und/oder inhaltlich)

    - Hätte ich zwischen den Folgen 1, 2 und 3 jeweils eine Woche warten müssen, hätte es nicht so gut für mich funktioniert. Ich hoffe, dass es bei kommenden Folgen besser klappt
    - So cool es war, dass Neal Scanlan und sein Team allerhand Aliens aus RO, SOLO und der ST ins Boot geholt hat, hab ich bekannte Spezies aus PT und OT sehr vermisst. Ein paar Rodianer, Twileks oder Sullustaner hätten sicher nicht geschadet.
    - Wenn ich nicht wüsste, dass wir mit Mon Mothma oder Dedra Meero noch starke Frauenfiguren bekommen würden, würde ich die überschaubare Anzahl an (bedeutenden) Frauenfiguren etwas kritisieren.
    - Ein paar mehr humorvolle, leichte Momente darf es trotz der düsteren Stimmung gerne mal geben. Ein paar gab es, aber etwas mehr ist durchaus auch in einem Thriller erlaubt.
     
  11. Kipf

    Kipf NR OL

    Die Symbole auf den Uniformen sagen ja ganz klar, dass es sich um Separatisten handelt, die dort abgestürzt sind. Das hatten wir zwei Posts weiter oben nochmal geklärt. :)

    Mir kam noch der Gedanke: dachte Maarva vielleicht, dass Cassian zur Crew gehört? Dann würde der Satz "People who've just killed a Republic officer" am ehesten einen Sinn ergeben. Aus ihrer Sicht gäbe es dann auch einen größeren Handlungsdruck, Cassian vor der republikanischen Fregatte zu retten.
     
  12. Geist

    Geist Gast

    Ziemlich starker Auftakt, gefällt mir gut. Mal wieder großes Kino aus dem Hause Disney, vor allem die Optik gefällt ohne Ende.

    Etwas Stirnrunzeln haben bei mir Bix und Vetch ausgelöst, bis ich die Namen rausfand. :D
     
  13. Verge of Greatness

    Verge of Greatness Botschaftsadjutant

    So, Folge 2 und 3 sind nun auch durch..... hat sich für mich nochmal deutlich gesteigert und gefällt mir nach wie vor außerordentlich gut.

    Hier werden Konsequenzen gezeigt, anstatt die Figuren wenig später wieder auferstehen zu lassen.

    Durch die ruhige Erzählweise in den ersten beiden Episoden sind mir einige Charaktere schon wesentlich näher gebracht worden als in den anderen Serien.

    Die Machart, das Setting, die Musik.... ist alles wirklich sehr stimmig und durchdacht.

    Der Wechsel zwischen Gegenwart und Cassians Erinnerungen ist sehr gut in die laufende Handlung integriert.

    Dass die Frau einfach so ein Kind betäubt und entführt, fand ich zutiefst befremdlich. Sie wollte Cassian retten, aber innerhalb von Minuten ein Kind aus seiner Umgebung zu reißen, ist schon ungewöhnlich. Irgendwie hat diese Frau mir Angst gemacht. :-D

    Star Wars Feeling habe ich jetzt nicht unbedingt gehabt. Ehrlich gesagt habe ich das jetzt für mich auch auf die Filme beschränkt, um die Serie richtig genießen zu können. Ich brauche in dieser Serie absolut keine Banthas und die Cantina und irgendwelche Cameos. Hier geht es um die Sache und nicht darum, in mir nostalgische Gefühle zu erzwingen.

    Die versprochene Erotik hab ich jetzt ehrlich gesagt nicht gefunden. :-D Werde die Serie aber wahrscheinlich ohne Kinder weiterschauen. Die Stimmung und das Handeln der Figuren ist nicht vergleichbar mit Boba Fett oder Mando.

    Ich gebe bis jetzt 9 von 10 Punkten.
     
  14. Kestrel

    Kestrel Kampfflummi Premium

    Ich muss zugeben, dass die Serie mich im Moment noch nicht so mitreißt. Sie ist an vielen Stellen langatmig und ich erwische mich öfter, wie ich abschalte.

    Positiv sind die neuen Planeten und wie Menschen und andere Spezies in Star Wars so leben. Das Setting und die Kostüme gefallen mir und SW Atmosphäre kommt dadurch etwas auf.

    Die Musik gefällt mir besonders zum Abspann gar nicht, wo ich sonst durch andere Serien sehr positiv überrascht wurde.

    Trotz der Kritik, schaue ich dennoch weiter und bin gespannt und hoffe und denke, dass es sicher noch spannender wird und wir noch andere Planeten sehen werden. Wahrscheinlich waren die ersten drei Teile nur die Einführung der Story. Ich bin guter Dinge und freue mich dennoch auf die nächsten Teile.
     
    Zoey Liviana gefällt das.
  15. DanSolo

    DanSolo Auf der dunklen Seite der Nacht...

    JETZT ist die Serie da, wo ich sie haben will.....die ersten beiden Folgen waren gut, aber noch etwas behäbig. Ich hatte aber schon in den ersten Minuten der ersten Folge das Bauchgefühl: Das wird gut!
    Mir gefällt es und fühlt sich absolut nach Star Wars an. Es braucht nicht an jeder Ecke einen Trooper und Machtblitze, um die 'Galaxy far away' darzustellen. Mehr noch: Mit Ferrix wird uns den Blick auf einen Planeten gegönnt, der eben nicht gerade von epischem Geschehen dominiert wird. Ich mag das dystopische Flair des geschundenen Planeten mit seinen hart arbeitenden Bewohnern, dass mich teilweise an mein geliebtes "Blade Runner 2049" erinnert hat. Cassian wirkt tough, aber auch noch nicht zu abgebrüht, so, dass ich mich noch auf seine Entwicklung freue (obwohl ich den Ausgang kenne...). Das hätte ich vorher gar nicht erwartet, da er mich bislang nicht interessiert hat.
    Die Qualität der Bilder ist klasse und deutlich über "Obi Wan Kenobi".
    Ich muss zugeben, dass ich noch einige Fragezeichen habe...wo ich zumindest beim ersten sehen nicht alles so zuordnen konnte (abgestürztes Schiff/ Warum zur Hölle kidnappt die weirde Oma den kleinen Cassian?:confuse:), wie ich das wollte. Aber, hey: ich habe ja Euch;-)! Habe noch viel Lesebedarf hier im Thread.....

    Als Architekturfreak muss ich noch sagen: Echt coole Backsteinarchitektur ("Glockenturm", etc.)! Die passt auf Ferrix und hat genug eigenen Stil, um nicht zu irdisch zu wirken. Das ist bis ins Detail ein eigener, authentischener Architekturstil. Es gibt so viel grottige und disfunktionale Architektur (die sich in keinem denkbaren Universum SO hätte entwickeln können) in der ScyFi, dass ich das bei ANDOR bisher richtig genieße! Da hat sich jemand mit echter Leidenschaft wirklich Mühe gegeben!
     
    Verge of Greatness gefällt das.
  16. Darth Mornabin

    Darth Mornabin Senatsmitglied

    Zitate noch aus einem anderen Thread. Passt aber mehr in diese Folge:

    Tja … Sieht so aus, als hätte der Flashback kurz vor Ausbrauch der Klonkriege stattgefunden. Sprich: Vor 22 BBY

    Quelle: https://www.starwars.com/series/andor/andor-season-1-episode-3-episode-guide

    B92BE869-8F6A-4E09-9AE6-F0D9F893A148.jpeg
     
  17. Arcturus

    Arcturus Hobbyastronom & Tennistrainer

    Heißt Andor ist zu dem Zeitpunkt 4 Jahre alt, bzw. 6 Jahre, wenn Andor laut anderen Quellen 28 VSY geboren wurde. So ein Blödsinn. Star Wars-Charaktre scheinen generell älter auszusehen, als sie tatsächlich sind (Luke 19 Jahre in ANH, Obi-Wan 58 Jahre in ANH, etc.).
     
  18. Darth Mornabin

    Darth Mornabin Senatsmitglied

    Ist eigentlich normal, dass man in Hollywood ältere Menschen für eine jüngere Rolle castet. Hier muss man aber schon beide Auge zudrücken um zu glauben, dass ein ca. 13 jähriger Schauspieler einen 4-6 Jährigen spielt.

    Umgekehrt kann das aber auch heikel sein. Die junge Leia beispielsweise:
    Die Schauspielerin war acht Jahre alt beim Dreh und spielte eine Zehnjährige. Nebstdem die junge Leia sich etwas älter verhielt, als sie eigentlich ist … Die Verfolgungsjagd konnte nur schief gehen. Das kleine Mädchen war körperlich einfach nicht genug entwickelt, um mit ihren kleinen Beinchen vor ausgewachsenen Männern davon zu rennen.
     
  19. Verge of Greatness

    Verge of Greatness Botschaftsadjutant

    Tja, das ist wohl leider die Folge von "wir müssen Figuren nachträglich möglichst sinnvoll irgendwo reinpressen, damit die jahrzehntealten Stories nicht völlig ad absurdum geführt werden".

    Cassian ist mir trotzdem lieber als Klein-Leia.

    Ich freue mich auf morgen, aber warum sind bei Disney die Folgen immer so kurz? :(
     
    Ansiv Reeblac gefällt das.
  20. Aztlan

    Aztlan Ciudadano de Aztlan. Guerrero del Ejército Azteca

    Geil. So drecking und brutal wünsche ich mir Star Wars. Mehr davon.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.