Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Funktioniert Star Wars ohne George Lucas?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Geist, 24. April 2013.

?

Funktioniert Star Wars ohne George Lucas?

  1. Ja

    87,8%
  2. Nein

    12,2%
  3. Egal/Keine Meinung

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Ich kann auch so manche Kritik an der Prequel Trilogie nicht nachvollziehen.Und nicht nur George Lucas ist davon überzeugt gute Filme gedreht zu haben ,ich und viele meiner Freunde und Bekannten auch.Und was soll denn bitte an den Episode III Drebuch schlecht gewesen sein? Viele Leute die ich kenne halten diesen Film für den besten der Saga!
     
    Nieshaa Naberrie gefällt das.
  2. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Episode 3 wäre besser gewesen wenn nicht einige Szenen weggelassen worden wären. Allein der Wandel von Anakin zu Vader ist aber vollkommen misslungen, von der Charakterdarstellung von Padmé und co gar nich erst zu sprechen.
     
  3. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Misslungen fand ich den Wandel von Anakin zur dunklen Seite nun auch nicht,es war ja seit Episode I klar was aus ihm wurde und das war meines Erachtens nach auch einer der roten Fäden die von Episode I bis Episode III verfolgt wurden.
     
  4. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Es gibt viele, vele, viele Texte und Videos im Internet dazu, die ganz sachlich erklären, warum es eben nicht gut gemacht wurde. Erfordert halt ein bisschen Recherche. Wenn Lucas glaubt, er hätte ein Meisterwerk gemacht, dann nicht weil er es wirklich getan hat, sondern weil er anscheinend ein echtes Problem mit Kritik hat und das ganz unabhängig davon, ob im Internet oder Außerhalb.
     
  5. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Ganz ehrlich, lass ein Jahr vergehen, lass das SW Feuer entfachen und lass GL ein zu ruhigen Ruhestand haben - dann wird der mit Sicherheit gerne wieder in irgendeiner Weise mitmischen. Jetzt mag er sich noch raushalten aber wartet mal ab wenn er wieder Kraft getankt hat - am Ende steht da noch EXECUTIVE PRODUCER - GEORGE LUCAS ;)

    Ich glaube das es gar fruchtbar sein könnte, zumal man bei Disney irgendwie das Gefühl hat alles PT technische zu verdrängen. Denn ob man sie mag oder nicht, die PT sollte nicht geleugnet werden.
     
  6. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Der Executive Producer steht mit Sicherheit auch dann drinn wenn er gar nix macht. Der Executive Producer ist ein völlig nichtssagender "Titel" im Abspann und sonst gar nix. Schauspieler werden meist als Executive Producer genannt damit ihr Ego gestreichelt wird und sie endlich die Klappe halten aber ganz sicher nicht weil sie auch als Produzent in Erscheinung treten.
     
  7. Count Flo

    Count Flo weiser Botschafter

    Wenn man die Prequels ignorieren würde,wäre das meiner Meinung nach ein Fehler.Immerhin sind da Dinge passiert die großen Einfluss auf das Star Wars Universum hatten.
     
  8. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Naja, die ST spielt ja anscheinend viel später als die OT und sehr sehr viel später als die PT, da ist die Frage inwiefern die PT da überhaupt noch Relevanz haben sollte.
    Es wäre zumindest recht unglaubwürdig, wenn die Sequel Trilogie andauernd PT-Referenzen bringen würde.
     
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer

    Ich persönliche hoffe,daß man für die ST im Bezug auf die OT seine Hausaufgaben macht und nicht wie bei der PT dermaßen hanebüchene Fehler einbaut die so vieles ad Absurdum geführt haben,daß man selbst die Romane zum Non-Canon erklären mußte.
     
  10. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Die ST dürfte sich wirklich lange Jahre nach der OT abspielen, da die älteren Luke (Mark Hamill), Han (Harrison Ford), Chewie? (Peter Mayhew) und Leia (Carrie Fisher) angeblich wieder an Bord sind. Oh, wir sind wieder in der Zeit der Spekulationen angekommen wie damals vor Episode I, II und III. *freu*! :)
     
  11. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Mich würde es nicht überrraschen, wenn Disney irgendwann ein Remake der Prequels dreht. Die Filme gelten bei der Allgemeinheit oft als die schlechten Star Wars Episoden, bei vielen Fans auch. Und es sieht so aus, als würde sich Disney eher an der OT orientieren. Sequels in der Mache, TCW eingestellt... man scheint Abstand von der Prequel-Ära zu nehmen.

    Lucas wollte nach ANH nie wieder Regie führen. Früher hat er sich sogar selbst als schlechter Drehbuchschreiber bezeichnet. Da muß man sich fragen, warum er in der Zeit zwischen die Trilogien eine andere Selbsteinschätzung entwickelt hat. Aber er hat ja auch einen völlig anderen Humor entwickelt... ist das wirklich noch die gleiche Person? :crazy
    Aber dann noch Jonathan Hales ins Boot zu holen, war keine gute Idee. Unterklassiger Autor der in seiner nicht besonders umfrangreichen Karriere nichts nennenswertes geschrieben hat. Das AOTC Drehbuch ist meiner Meinung nach noch das beste der PT, was man eher Lucas zuschreiben kann. Denn wenn ich mich richtig erinnere, stammt von Hales vor allem die grottige Liebesgeschichte.
     
  12. LordSidious

    LordSidious weises Senatsmitglied

    Ich frage mich allerdings heute noch, ob Hales Beteiligung das Drehbuch besser oder schlechter gemacht hat...:verwirrt:
     
  13. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Das ärgert mich daran so richtig. Dass GL so einen guten Grundplot geschrieben hat, der so viel Potenzial hat, da dieser aber auch so komplex war, hätte man sich einfach kompetente Hilfe holen sollen. Wäre das schon zu Zeiten des Schreibens von TMP passiert, wäre vllt. mal jemand darauf gekommen, die Geschichte schon in der ersten Episode in die richtige Richtung zu lenken und sie zeitlich später einzusetzten, sodass man einen Anakin über 3 Filme hat der sich über 3 Filme entwickeln kann. Schade, Schade. Da war das Ego glaub ich einfach zu groß

    Abschließend ist dazu aber nur folgendes zu sagen: http://www.youtube.com/watch?v=oSZNaXdKsZo

    Was ich aber wirklich hoffe, dass es eben nicht passiert, diese Filme zu leugnen. Das wäre einerseits eine extreme Respektlosigkeit dem Schaffer gegenüber und würde SW auf eine Schiene der Beliebigkeit setzen - getreu dem Motto - "Ah das gefällt euch nicht, wir wäre es mit dieser Version!" Noch bin ich da zuversichtlich, dass man diese Grenze nicht überschreiten wird. ROTS hat immerhin eine 7,7 imdb Wertung ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2013
  14. Dr. Sol

    Dr. Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter

    Ich denke nicht dass Disney die Filme leugnen wird.

    Was aber passieren könnte ist, dass man sie ignoriert. Denn mal ehrlich, was soll aus der PT Zeit denn alles noch kommen? Spätestens wenn Episode 7 draußen ist und die ersten Spinoff-Filme, wird man sich thematisch nur noch mit dieser neuen Zeit befassen. Also (rein spekulativ) 30-40 Jahre nach der Vernichtung des Imperators. Und da hat die PT einfach nichts verloren. Ich hoffe jedenfalls nicht darauf, irgendwelche Machtgeister von Qui-Gon und co oder gar Anakin Skywalker persönlich in der ST zu sehen. Das wäre doch arg seltsam, nach dem diese in der OT gar keine bzw. kaum eine Rolle gespielt haben. Ich glaub auch kaum dass wir 2015 noch irgendwelche großen EU-Projekte oder Spiele sehen werden die sich mit einer anderen Zeit beschäftigen werden, als den ST-Zeitraum.
    Vielleicht auch einer der Gründe warum TCW und Star Wars 1313 nicht mehr fortgesetzt bzw. gecancelt werden. Sie passen nicht in die neue Epoche, mit der sich Lucas Film ab 2015 (wohl mindestens für 5 darauf folgenden Jahre) befasst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2013
  15. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    @ Lord Sol

    Das auch vllt aber auch um einfach alle Mittel und Resourcen gebündelt zu haben...Ich meine: Es sollen 3 Kinofilme plus mehrer Spin-Offs geben...da setzt man die Prioritäten halt anders...
     
  16. Darth Pevra

    Darth Pevra Molekülverband

    Anakin könnte aber leicht wieder auftauchen. Er ist der Sith-Experte schlechthin unter den Jedi-Geistern und könnte seine Nachfahren beraten. Zumindest wäre dann die Änderung von ROTJ ein wenig entschuldigt.

    Ansonsten könnten auch ein paar von den besseren Settings der PT wieder auftauchen, wie etwa Utapau oder Kashyyyk.
     
  17. @Lord Sol:
    Anakin wiederzusehen fände ich überhaupt nicht seltsam, solange es als Machtgeist geschieht, wie Pevra darauf hinweist. Es würde mich sogar freuen. Meinetwegen kann er auch ruhig sich so ummaterialisieren, dass wir ihn mit Helm und Rüstung sehen. Die Möglichkeiten würden offenstehen. Entweder als Ratgeber für seine Kinder oder irgendwie als böser Geist seiner Enkel oder sowas.
    Auf keinen Fall jedoch möchte ich die Schauspielerin Jessica Biel in einer Rolle in den STs sehen. Die Frau passt nicht dahin und regt mich gewaltig auf!!!
     
  18. Roso

    Roso Senatsbesucher

    Ich bin nicht der Meinung, dass SW ohne GL besser oder schlechter dran ist: es wird einfach anders werden. Inwiefern wird die Zukunft zeigen ;)
     
  19. Darth Pevra

    Darth Pevra Molekülverband

    Stimmt, er könnte einem Solo/Skywalker-Kind auf dem Pfad zur Dunklen Seite als Sith erscheinen, um ihnen vor Augen zu führen, dass sie auch so werden könnten, wenn sie nicht aufpassen. Das wäre eine ziemlich coole Szene.
    In den Legacy-Comics gab es das ja sogar schon einmal.
     
    Nieshaa Naberrie gefällt das.
  20. Minza

    Minza Geek Queen

    Jain... da gab es einen immer wiederkehrenden Luke und auch einen Kol Skywalker, die vor der Dunklen Seite warnen. Anakin an sich ist nie jemanden erschienen, Cade hat sich ihn (und Mara) nur in einem Death-Stick-Rausch eingebildet ^^
    Ist für diese Diskussion an sich aber auch reichlich nebensächlich, geb ich zu...
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.